Ausbildung



Ausbildung zum/r SchwimminstruktorIn für Baby- und Kleinkinderschwimmen
Die Ausbildung findet über den Österreichischen Babyschwimmverband - Austrian Babyswim Association (ABA) statt. Nessie-Verein Wasserspaß ist mit Mag.a Marion Falzeder als Ausbildnerin und Prüferin dabei vertreten. Die Ausbildung nach dem ABA ist die einzige Ausbildung in Österreich die international anerkannt ist! Ausbildnerinnen und Prüferinnen verpflichten sich zur regelmäßigen Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen auf der ganzen Welt, die Teilnahme an den Weltkongressen ist für uns selbstverständlich.

Wir stehen im Austausch mit vielen VertreterInnen der Babyschwimmwelt aus dem In- und Ausland und bringen jährlich die neuesten Erkenntnisse und Erfahrungen in unsere Ausbildung ein. Diesen Erkenntnisstand immer auf dem neuesten Stand zu halten ist für zertifizierte ABA-InstruktorInnen wichtig. Daher achten sie auf den Unterschied: Geprüfte ABA-InstruktorInnen haben 1x die Ausbildung gemacht und sich anschließend nicht mehr um Weiter- und Fortbildung gekümmert. Zertifizierte ABA-InstruktorInnen werden immer wieder überprüft, sind daran interessiert nach modernen Maßstäben zu unterrichten, sind bereit, sich regelmäßig fortzubilden.

Wenn Sie Interesse an der Ausbildung haben, können Sie sich jederzeit gerne mit Nessie-Verein Wasserspaß - office@nessie.at in Verbindung setzen oder direkt mit dem ABA - ausbildung@austrianbabyswim.at.

Bitte bedenken Sie bevor Sie die Ausbildung machen, wie und wo Sie anschließend arbeiten möchten!

Die Ausbildung ist eine Mehrphasenausbildung bestehend aus Methodikmodulen und Praxisteilen.

 

VORAUSSETZUNGEN

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Schwimm- und Tauchvermögen (mind. Schwimmkenntnisse eines Freischwimmers erforderlich)
  • Freude am Umgang mit Babys und Kindern
  • gute Umgangsformen
  • positive Beurteilung der Vorpraxis

 

KURSZEITEN und VERANSTALTUNGSORTE

 

Die Ausbildung besteht aus drei Modulen, die aus 3 Methodikseminaren (je 2 Tage) und 75 Praxisstunden bestehen.

 

Modul I in Linz, 3. und 4. Dezember 2017 (SO und MO) - ausgebucht
Modul II in Eisenstadt,  25. und 26. Jänner 2018 (DO und FR) - ausgebucht
Modul III in Eisenstadt, 4. und 5. Mai 2018 (FR und SA) - ausgebucht


Die Ausbildung für Babys (0 - 18 Monate) setzt sich zusammen aus 5 Stunden Vorpraxis, die mit einem Feedback über die Eignung zu diesem Beruf begleitet ist, und 2 2tägigen Theoriemodulen. Nach diesen Modulen müssen 40 Stunden Praktikum absolviert werden. Ebenfalls notwendig ist ein Kindernotfallkurs (mind. 6 Stunden). Dieser Teil der Ausbildung wird mit einer Prüfung in Theorie und Praxis abgeschlossen.

Das Modul III (Kinder von 18 Monate - 4 Jahre) setzt sich zusammen aus einem 2tägigen Theoriemodul, im Anschluss daran müssen 35 Stunden Praktikum absolviert werden. Dieser Teil der Ausbildung wird mit einer Prüfung in Theorie und Praxis abgeschlossen.

Werden alle Module positiv abgeschlossen erhält der/die TeilnehmerIn
ein Diplom und darf die Bezeichung "ABA-geprüfte InstruktorIn für Baby- und Kleinkinderschwimmen" führen. TrainerInnen, die überdies Mitglied im ABA sind und die Kriterien dieser Mitgliedschaft erfüllen, dürfen das Gütesiegel "zertifiziert nach ABA" auch in ihrem Werbeauftritt verwenden.



INHALTE

  • Theorie und Praxis des Unterrichts (Babys von 0 bis 18 Monaten)
  • Theorie und Praxis des Unterrichts (Kinder von 18 Monaten bis 4 Jahre
  • Geschichte des Babyschwimmens
  • Was ist Babyschwimmen
  • Tauchen
  • Entwicklung des Babys
  • Lieder, Spiele, Unterrichtsmaterialien
  • Gruppenführung und Stundengestaltung
  • Schwierige Phasen der Babys und Kinder
  • Technik und Technikvermittlung
  • Kindergerechte Vermittlung von Lerninhalten
  • Sicherheit im Bad

     

Zertifizierte ABA-InstruktorInnen

  • haben eine Ausbildung nach internationalem Standard
  • nehmen regelmäßig an Aus- und Weiterbildungen im In- und Ausland teil
  • haben Kontakte und Erfahrungsaustauch mit InstruktorInnen im In- und Ausland
  • sind Mitglieder im ABA


Einheitliche Richtlinien sollen die Qualität des Babyschwimmens in Österreich gewährleisten.