GeburtsTRauma


Ein magischer Moment: Die Geburt ist geschafft, das Baby ist da und wird der Mutter nach all den Schmerzen und Strapazen auf die Brust und den Bauch gelegt. Stille, Zeit zum Fühlen, Erleichterung spüren und Liebe. Ein Glück, wenn Schwangerschaft und Geburt so verlaufen, dass Mutter und Kind diesen Moment genießen können. Häufig gibt es aber Ereignisse und medizinische Interventionen, die dazu führen, dass die Ankunft des Babys auf dieser Welt traumatisch verläuft.

Das Wasser bietet eine  "Wiedererinnerungsplattform" an die Zeit vor und nach der Geburt für  Babys. Mit der Arbeit im Wasser können die Kinder sanft an diese Erlebnisse herangeführt  und mit Techniken aus dem Cranio-Sacral Bereich und der Traumaarbeit Somatic Experiencing aufgearbeitet werden.

Kaiserschnitt, schwierige Schwangerschafts- und Geburtsverläufe, Schreikinder, Zangen- und Saugglockengeburten, Steißlage, Schwangerschaftsvergiftung, Nabelschnurtrauma, schwierige emotionale Phasen ... sind nur einige Aufzählungen von möglichen Ursachen für ein überragendes Erlebnis, das Eltern und Kind belasten kann.

Nicht jedes Kind und nicht jede Person wird durch solche Erlebnisse traumatisiert - manche nehmen sich etwas mehr zu Herzen als andere! Sollten jedoch "Probleme" auftauchen wie Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, andauerndes Schreien, emotionale Schieflagen usw. sollte man an diese Möglichkeit denken.

Nutzen Sie unsere unverbindlichen kostenlosen Vorgespräche zu dieser Thematik und lassen sich beraten, was wir für Sie und Ihr Kind tun können.